pfadverlag!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Tipps und Tricks! Pflegetipps Pflegetipp: Isomatten

Pflegetipp: Isomatten

E-Mail Drucken

 

Hartschaum-Isomatten:
Schmutz mit Schwamm und Wasser abwaschen, Risse mit Tape reparieren.

"Selbstaufblasende“ Isomatten:
Die Matte grundsätzlich mit geöffnetem Ventil und an einem trockenen, schattigen Platz lagern. Zur Benutzung als Schlafunterlage das Ventil öffnen und so viel Luft als möglich aus eigenem Antrieb in die Matte strömen lassen (5-10 Minuten warten). Bei Bedarf per Lunge beliebig mehr auffüllen.

Bei Temperaturen unter O Grad die Befüllung mit dem Mund so gering wie möglich halten, weil die Feuchtigkeit der Atemluft in der Matte gefrieren und den Schaum zerstören kann. Für eine angenehm weiche Auflage seitlich auf die Matte legen und diese mit dem Beckenknochen belasten. Vorsichtig die überschüssige Luft durch das Ventil entweichen lassen, bis das Becken den Boden gerade eben spürt und das Ventil schließen. Je weicher die Matte befüllt ist, desto geringer ist die Rutschgefahr. Je härter, desto besser sind die Isolationswerte. Beim Transport empfiehlt sich der Schutz durch Mattensäcke. Bei Benutzung außerhalb des Zeltes lohnt das Unterlegen einer Zeltfolie, um das Eindringen von Dornen und spitzen Stöcken oder Steinen zu reduzieren. Längere direkte Sonneeinstrahlung und höhere Temperaturen vermeiden. Schmutz mit Schwamm und Wasser abwasche. Löcher mit Textilflicken oder Gummikleber schließen. (Quelle: http://www.peak.de)

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. Oktober 2011 um 15:05 Uhr